Hier seht Ihr einige Informationen zum Thema "Gefahren der Einsatzstelle"

 

Allgemeines Gefahrenschema

A = Atemgifte

A = Angstreaktion

A = Ausbreitung

A = Atomare Gefahren

C = Chemische Stoffe

E = Erkrankung

E = Explosion

E = Elektrizität

E = Einsturz

Was sind Atemgifte ???

Atemgifte sind feste, flüssige oder gasförmige Stoffe in der Umluft, die über die Atmung und/ oder der Haut, in den menschlichen Körper gelangen und dort schädigend wirken. Es können auch Stoffe sein, die zwar ungiftig sind, aber Sauerstoffverdrängend wirken.

Es gibt 3 Gruppen von Atemgiften unterteilt in :

Gruppe 1 / Atemgifte mit erstickender Wirkung

z.B.  Argon, Helium, Äthan, Methan, Stickstoff, Wasserdampf

Gruppe 2 / Atemgifte mit Reiz und Ätzwirkung

z. B. Chlor, Nitrose Gase, Phosgen, Schwefelsäure, Salpetersäure, Salzsäure

Gruppe 3 / Amtemgifte mit Wirkung auf Blut, Nerven und Zellen

z.B. Acetylen, Benzin, Alkohol, Kohlenstoffdioxid, Kohlenstoffmmonoxid

Angstreaktion

Angst ist eine natürliche Reaktion auf eine Situation, die bedrohlich wirkt und deren Auswirkungen nicht sofort übersehen oder eingeschätzt werden können.

Bekannte Angstreaktionen sind z.B. :

- Erstarren

- Schutz suchen ( Verstecken )

- psyschiche Ausfallreaktion (z.b. Lachen, Weinen)

Ausbreitung

Die Ausbreitung eines Brandes kann Abschneiden der rettungswege bzw. Rückzugswege und brandverletzungen für Personen bedeuten und führt zur vermehrten Sachschaden.

- Bauliche Mängel

- Betriebliche Mängel

- Feuerbrücken

- Flugfeuer/ Flugfeuer ist der durch Auftrieb oder Wind verursachte Flug größerer Teile von brennbaren Stoffen.

- Partikelfunken

- Wärmemitführung/ Wärmemitführung ist die Übertragung von Wärme in Gasen oder Flüssigkeiten durch dren Strömung. Wärmemitführung wird oft auch als Wärmeströmung bezeichnet. 

- Wärmestrahlun/gWärmestrahlung ist eine elektromagnetische Strahlung, die ein Stoff infolge seiner temperatur unter Abgabe eines Teils seines Wärmeinhaltes an die Umgebung aussendet. Wärmestrahlung kann dazu f

- Wärmeleitung/ Wärmeleitung ist die Übertragung von Wärme in einem festen, flüssigen oder gasförmigen Stoff zwischen unmittelbar benachbarten Teilchen.

Atomare Gefahren

Hierbei treten folgende Strahlenarten auf :

(Alpha)- Strahlung /

- sehr stark schädigend bei Inkorporation,

- sehr geringe Schädigungen bei äußerer bestrahlung

- Abschirmung durch dünnes Material (z.B. Papier)

(Beta) - Strahlung

- stark schädigend bei Inkorporation,

- schädigend bei Kontamination und äußerer Bestrahlung

- Abschirmung durch relativ dünnes, dichtes Material

(Gamma)- Strahlung

- schädigend bei Inkorporation,

- relative Abschirmung durch dickes, dichtes Material (z.B. Beton)

- Reichweite ist abhängig von der Intensität

Was ist Inkorporation ?

Inkorporation beutet Aufnahme radioaktiver Stoffe in den menschlichen Körper. Inkorporiert werden kann über die Atemwege (radioaktive Schwebstoffe und Gase in der Atemluft), durch Verschlucken oder die Haut. Alpha und Beta- Strahler sind in diesem Fällen besonders gefährlich.

Chemische Stoffe

Chemische Stoffe rufen sowohl bei Brandeinsätzen als auch bei Einsätzen der technischen Hilfeleistung besondere Gefahren hervor.

Chemische Stoffe ist ein Sammelbegriff für Stoffe, die bestimmte gefährliche Eigenschaften besitzen. Hierunter fallen feste Stoffe, Flüssigkeiten und Gase.

- Ätzende Stoffe

- Giftige Stoffe

- Umweltgefährdende Stoffe

Chemische Stoffe können außerdem je nach Art brand- und explosionsgefährlich sein, oxidierend wirken, zur Selbstzersetzung neigen oder in Verbindung mit Wasser oder untereinander gefährliche Reaktionen auslösen.

Erkrankung

Explosion (Zündgefahr), Stichflammen und Druckgefäßzerknall

- Zündquelle/ Zündquelle ist eine Energiequelle, die brennbaren Stoffen oder Stoffgemischen Zündenergie zuführen kann.

- Staubexplosion/

- Stichflamme/ Stichflammen sind kurzzeitig auftretende, sehr heiße lange Flammen (bis 30m und mehr), die zu erheblichen Verbrennungen der vorgehenden Einsatzkräfte und zur Brandqausbreitung führen können.

- Flash- Over/ Eine Rauchdurchzündung wird auch als "Flash Over" bezeichnet.Hierunter versteht man einen plötzlichen Übergang von einem begrentzten Brandherd zum Vollbrand.

- Backdraft/ Eine rauchexplosion wird auch als "Backdraft" bezeichnet. Hierunter wird eine Explosion von Schwel und Pyrolysegasen* nach plötzlicher Luftzufuhr verstanden

- Explosionsschutz/

Elektrizität

Gefahren durch Elektrizität findet man an (fast) allen Einsatzstellen. Gefärhrlich für den Menschen ist die Stromstärke. 

Was tun wenn die Spannung unbekannt ist ???

Wenn den Einsatzkräften die Spannung unbekannt ist, so müssen sie zwischen Strahlrohr und spannungsführenden Teil folgende Mindestabstände einhalten:

Einsturz

Einstürze erfolgen bei Bränden, weil die Baustoffe verbrennen oder sich verändern. Bauteile verlieren ihre Festigkeit durch Wärmeeinwirkung. Lassen tragende oder stützende Bauteile in Ihrer Festigkeit nach, so kommt es zum Einsturz.

Gratis Homepage erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!